Stefan Krüger | lyrische Texte
Start Texte Impressum
zurück
desillusion
auch wenn du denkst, es geht nicht mehr
du liegst wie tot im dreck
noch findest du ein glück im schutt
doch dann kommt so ein arschloch her
nimmt dir das stückchen glück gleich weg
und macht es dir kaputt

dein leben ist ein großer sprung
aus glück in tiefe not
am anfang bist du froh und jung
am ende bist du tot

und wenn du glaubst, dir geht es mies
und alles ist genommen
verzweifle nicht, vernehme dies:
es wird noch schlimmer kommen

heb deinen kopf und heuchle mut
und lass die sonne scheinen
erst nach der letzten höllenflut
wenn todesschweiß gemischt mit blut
in deinem kelch der qualen ruht
erst danach darfst du weinen
Stefan Krüger, Brühl, 24.11.2000
zurück