Stefan Krüger | lyrische Texte
Start Texte Impressum
zurück
ein leben für die kunst
der künstler folgte einer spur
die wie der schnee vom himmel fiel
und stieß auf eine kunstfigur
die ihm auch nüchtern noch gefiel

sie war so einfach wie brillant
ein coup, wie es ihn selten gibt
und als er auf der bühne stand
war diese rolle prompt beliebt

man lachte bei ihr herzlich auf
und weinte, wenn sie traurig war
das publikum kam bald zuhauf
die kunstfigur war schnell ein star

des künstlers eitelkeit erlag
bald dem erfolg, worauf es kam
dass er nach einem bühnentag
die rolle mit nach hause nahm

als er privat die rolle sprach
da fanden ihn die nachbarn nett
und seiner holden gattin nach
war er mit ihr ein held im bett

so blieb die kunstfigur präsent
der künstler hinter ihr verschwand
weil er gehorsam dem talent
nicht mehr aus seiner rolle fand

und als er starb nach langer zeit
begrub die welt die kunstfigur
und von dem künstler blieb soweit
hier eine randbemerkung nur
Stefan Krüger, Kloster Steinfeld, 16.08.2009
zurück