Stefan Krüger | lyrische Texte
Start Texte Impressum
zurück
jetzt komme ich zur Ruhe
was ich auch tat und tue
jetzt komme ich zur ruhe
und nehme mir die zeit
das jahr in meinen händen
zu drehen und zu wenden
in stiller sorgsamkeit

zuweilen ist das schmerzlich
ich habe selten herzlich
dem gutem nachgestrebt
ich habe viel verloren
mir wurde viel geboren
kurzum, ich hab gelebt

doch – wenn ich noch am ende
mein leben derart wende
und prüfen kann, was war
kann ich im frieden sagen
was immer ich ertragen
es war ein gutes jahr
Stefan Krüger, Köln, Weihnachten 2012
zurück