Stefan Krüger | lyrische Texte
Start Texte Impressum
zurück
das hättehättehätte
des montags spät nach der toilette
ich lag allein im bett und schlief
schlich hättehättehättehätte
zu mir mit einem konjunktiv

es weckte mich mit: jede wette
dein leben wäre doch ein fest
wenn du das hättehättehätte
nicht meiden würdest wie die pest

willst du, dass ich dein leben rette?
dann lern von mir! ich will dir gut!
so säuselte das hättehätte
und weckte in mir eine wut

es hing an mir wie eine klette
doch ich vertraute ihm kein stück
und stieß mit grober wucht das hätte
in das waswärewenn zurück

und lag allein in meinem bette
ich war erleichtert, seufzte tief
und rauchte eine zigarette
lobpreisend den indikativ

derweil lag unter meiner stätte
auf ewig brütend meine pest
dort schlüpfte just ein kleines hätte
aus einem hättehätte-nest
Stefan Krüger, Köln, 25./26.07.2010
zurück