Stefan Krüger | lyrische Texte
Start Texte Impressum
zurück
fest des lebens
das fest ist aus, die letzten sind gegangen
das leere haus vergisst die heiterkeit
die schweigsamkeit hat sich im raum verfangen
und mit der zeit macht sie sich auch im denken breit

betäubt vom fest setz ich mich müde nieder
ein süßer rest von wehmut schwappt im glas
ein lauter spaß klingt leise in mir wieder
bis er mich lässt, zu dem gesellt, was ich vergaß

der schöne tag war nicht nur mir beschieden
wer immer mag, der nehm sich noch ein stück
ein tag voll glück, so bin ich es zufrieden
bleibt als ertrag auch noch ein abfallberg zurück

das fest ist aus, was für ein schönes ende
und kein applaus setzt nach dem vorhang ein
so soll es sein, ich falte meine hände
und schlafe ein und lass den schönen tag allein
Stefan Krüger, Köln, 04.10.2011
zurück