Stefan Krüger | lyrische Texte
Start Texte Impressum
zurück
angst
ich bin diese wespe im glas
nicht fähig, den ort zu verlassen
denn mir fehlt ein greifbares maß
die art meiner haft zu erfassen

nicht mauern behindern die sicht
ich sehe die welt vor mir liegen
und dennoch gelingt es mir nicht
dem ort, der mich hält, zu entfliegen

ich drehe mich sehend im kreis
und schlage verzweifelt die flügel
ich sehe mich frei, doch ich weiß
ich hänge unsichtbar am zügel

verflucht sei die gläserne gruft
vielleicht bleib ich ewig hier stecken
und werde bei mangelnder luft
am ende ganz elend verrecken
Stefan Krüger, Köln, 31. August 2013
zurück