Stefan Krüger | lyrische Texte
Start Texte Impressum
zurück
mein glaubensbekenntnis
die sonne scheint uns allen
ganz ohne unterschied
es mag uns nicht gefallen
dass sie auf jeden sieht

sie sucht nicht die gerechten
fragt nicht nach arm und reich
die guten und die schlechten
für sie sind alle gleich

erblühen wird der eine
erwärmt durch ihre hand
der andere im scheine
von ihrem licht verbrannt

dahinter steckt kein wille
der unser handeln misst
sie scheint in aller stille
nur deshalb, weil sie ist

ihr mögt die sonne fluchen
lobsingen ihrem licht
und ihre gnade suchen
es interessiert sie nicht

sie wird das licht uns geben
was immer auch geschieht
ich danke ihr mein leben
solange sie mich sieht
Stefan Krüger, Köln, 22.6.2014
zurück