Stefan Krüger | lyrische Texte
Start Texte Impressum
zurück
das fettnäpfchen
für Verena
im anfang war das wort
ein wort am falschen ort
zwar ohne arg gesprochen
doch gänzlich ungelenk
war es wie giftdurchtränkt
und so sein sinn gebrochen

ein wort wird so zum pfeil
zur waffe ohne heil
ihr stich verbreitet leiden
der täter, der es sagt,
kann, selbst wenn es ihn plagt
die wirkung nicht vermeiden

was er danach auch spricht
es reicht zur heilung nicht
im gegenteil, was immer
er sich zu sagen eilt
damit die wunde heilt
macht alles nur noch schlimmer

das opfer, das das hört
auch wenn der pfeil nicht stört
kann nicht vergebung zeigen
im fettnapf steckt man fest
wer immer ihn verlässt
kann nur betreten schweigen
Stefan Krüger, Köln, 31. Oktober 2016
zurück